URL: https://www.ekiplankstadt.de/content/e4661/e419/index_ger.html

EVANGELISCHE KIRCHE PLANKSTADT

Startseite Kindertagesstätte aus der Kindertagesstätte  · 

Berichte aus der Kindertagesstätte



Unser BASAR-Beitrag

Am Samstag, dem 28.9.2019, waren die teilnehmenden Kinder unserer Tagesstätte Teil des Programms des Gemeindefestes BASAR. Fleißig hatten sie ihre Darbietungen geübt. Selbst neuaufgenommene Kinder waren schon so mutig und trauten sich auf die Bühne, was zu diesem fühen Zeitpunkt des neuen Kindergartenjahres nicht erwartbar ist. Darüber freuten sich die Gruppen sehr.
Die Gäste des Gemeindefestes freuten sich auf unser Programm. Zu Anfang klärten wir das Publikum mittels eines Liedes darüber auf, was man alles mit müden Kindern anstellen kann. Da die Kinder dieses Lied sehr gerne singen, waren die Lösungsangebote, wie z.B. recken und strampeln bis die Schuhe dampfen, recht gut hörbar.
Danach erklärten die Weißen Gänseblümchen anschaulich die Welt, die, wie wir alle wissen, schiefe und gerade Seiten hat, und noch viele andere Gegensätze.
Die Indianer des Stammes Orangene Kürbisse beteiligten die Gäste an einer Büffeljagd. Mutig wurden die Unterschiedlichkeiten der Landschaft bezwungen, doch angesichts des massigen Tieres wurde schnell die Flucht ergriffen und sich in das Indianerzelt gerettet. Auch der Büffel schaute dem ganzen Spekatakel enttäuscht hinterher.
Weitere wilde Tiere, nämlich Bären, boten die Grünen Kleeblätter dar.
Zum Glück durften wir dadurch erkennen, dass es sich um Kuschelbären handelte, die man einfach liebhaben muss.
Die Handwerkerinnung hätte sich über die Präsentation der Blauen Kornblumen gefreut. U.a. machten Maurer, Maler und Bäcker auf ihre Jobs aufmerksam und waren fleißig bei der Arbeit.
Abschließend wünschten wir mit "Hambanikale", einem Lieblingslied der Kinder, allen Gästen einen guten Nachhauseweg. Stolz nahmen die Kinder den kräftigen Applaus entgegen und freuten sich sehr, in strahlende Eltern-, Großeltern- und Geschwistergesichter zu sehen. Sicherlich wurden von diesen dann gleich die Gagen "ausbezahlt", die sich mittels des kulinarischen Angebotes leicht ergattern ließen.
Wir hoffen, alle hatten weiterhin ein schönes Wochenende gehabt.
Text: C. Haase



Frau Pfarrerin Banse lud die „mittleren“ Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Plankstadt zu einer Führung in ihre Kirche ein.
Zunächst schauten sich die Kinder den großen Turm der Kirche mit seiner Uhr von außen an.
Danach ging es in den Innenraum, um sich alles ganz genau anzusehen. Nach dem Bewundern der großen, leuchtenden Kirchenfenster und des Altares mit seinen Kerzen, ging die Gruppe zum Taufbecken, wo Frau Banse die Kinder auf vier Figuren aufmerksam machte. Sie entdeckten einen Adler, einen Löwen, einen Menschen und einen Stier. Dann durften noch alle einen Blick in das Becken werfen, bevor es zur nächsten Station ging.
Die Kinder bemerkten Kerzen, die auf einem Tisch abseits des Altares standen. Frau Banse erklärte ihnen, dass die diesjährigen Konfirmanden sie mit schönen Mustern und ihren Namen gestaltet haben.
Anschließend gingen die Kinder mit ihr die Treppe zur Empore hoch, wo die große Orgel steht. Jedes Kind durfte einmal auf der Bank vor der Orgel Platz nehmen und sich alles genau anschauen. Besonders die großen Orgelpfeifen beeindruckten die Kinder sehr.
Nachdem alle wieder unten waren, bedankten sich die Kinder bei Frau Banse für die informative Führung und gingen mit vielen neuen Eindrücken wieder zurück in den Kindergarten.
Text: Birgit Edel









Unser Laternenfest

Am Dienstagabend des 6. Novembers 2018 kurz vor 17 Uhr fanden sich all diejenigen, die wir zu unserem Laternenfest eingeladen hatten, ein.
Etliche Ehemalige konnten wir dabei begrüßen. Doch dieses Mal fand eine Premiere statt. Und zwar begannen wir unser Fest in unserer Ev. Kirche.
Dort sangen wir von St. Martin und sahen die entsprechende Darstellung durch zwei Kollegen. Leider, aber dennoch lustiger Weise, ließ sich der Mantel, obwohl so angelegt, nicht so einfach teilen, wie geplant. Da musste sogar schon der Bettler mithelfen, damit er seinen Teil erhalten konnte. Anschließende Gedanken zum Thema „Teilen“ vermittelte uns Herr Schuhmann, welchen wir dann auch gleich in die Praxis umsetzten. Jedes Kindergartenkind erhielt eine kleine Tüte Bonbons, die es vor Ort mit seinen Familienangehörigen teilen sollte.

Nachdem dies gelungen war, zogen wir hinaus in den dunklen Abend, um auf dem Hof der Friedrichschule die leuchtende Pracht der phantasievollen Laternen zu bestaunen. Natürlich wurde das Ganze mit dem Singen von verschiedenen Laternenliedern begleitet.

Danach ging es zurück zum Vorplatz unseres Gemeindehauses. Auf dem Weg dorthin wurden frisch gebackene Martinsmännchen in freudige Kinderhände verteilt.

Diese Leckerei hatte unser Elternbeirat gestiftet und besorgt. So, wie er sich dankenswerter Weise auch um andere Gaumenfreuden für unsere Gäste gekümmert hat. Ein vorbereitetes Lagerfeuer untermalte die aufgelockerte Stimmung, in der es die Familien genossen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen oder zu intensivieren.

   C. Haase



Unser Beitrag am BASAR

Am vergangenen Samstag, dem 22.9.2018, haben wir uns mit den Kindern traditionsgemäß am Programm des BASARs beteiligt. Auch wenn schon mit dem Üben dafür teilweise vor den Sommerferien begonnen wurde, so musste man nun doch berücksichtigen, dass eine dreiwöchige Pause dazwischen lag und die Leistungsträger, die ehemaligen Vorschulkinder, nicht mehr mit dabei waren. Um so faszinierender war es, dass schon viele unserer Neuzugänge nach nur zwei Wochen (so lange ist der Kindergarten erst wieder auf) so mutig waren, auf der Bühne ihr Bestes zu geben.
Und somit konnten wir ein unterhaltsames Potpourri anbieten. Nach einem gemeinsamen Begrüßungslied machten uns die Grünen Kleeblätter auf eine Lücke in der Musikindustrie aufmerksam. Es fehlt nämlich das "Lied über mich"!
Den Weißen Gänseblümchen verdankten wir es, dass eine prominente Dame mit ihrem Fanclub den Auftritt im ZDF-Fernsehgarten abgesagt hatte, nur um das Wochenende in Plankstadt verbringen zu können. Wir freuten uns über Biene Maja und ihre Anhänger.
Dank Waldaufenthalt und Lupengläser hatten die Orangenen Kürbisse eine neue Spezies entdeckt, nämlich die "Rennschnecken". Die Zuschauer waren eingeladen, sich auf die neuerlichen Expeditionen ins Tierreich einzulassen.
Nach der Hitze und den hohen Temperaturen in den letzten Monaten fällt es uns schwer, uns auf die neue Jahreszeit, dem Herbst, einzustellen.
Die Blauen Kornblumen halfen uns mit ihrem Beitrag dabei.
Mit einem gemeinsamen "Huahu, der Herbst kommt heran", in das sogar Vereinzelte aus dem Publikum mit einstimmten, verabschiedeten wir uns.
Mit großem Applaus bedankten sich die Gäste des BASARs für die gelungene Unterhaltung, an der sich auch unsere SBS-Projektgruppe
(Singen-Bewegen-Sprechen) beteiligt hatte. Froh gelaunt konnte dann das Wochenende fortgesetzt werden.
Text: C. Haase






© 2019