Startseite Kasualien Konfirmandensprüche Neues Testament  · 

Konfirmandensprüche Neues Testament

KonfirmandenSprüche aus dem Neuen Testatment

Das Evangelium nach Matthäus
 
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht. Matthäus 4, 4
  Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen. Matthäus 5, 9

Christus spricht: Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt. Matthäus 5, 13f

Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und eurer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie? Matthäus 6, 26

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Matthäus 7, 7

Christus spricht: ‚Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen Matthäus 24, 35

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Matthäus 28, 20


Das Evangelium nach Markus

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. Markus 9, 23

Lasst die Kinder zu mir kommen und Wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes Markus 10, 14

Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen. Markus 13, 31


Das Evangelium nach Lukas

Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt sein wollt. Lukas 6, 31

Fürchte dich nicht, glaube nur! Lukas 8, 50


Freuet euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. Lukas 10, 20


Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von Ganzem Herzen, von ganzer Seele,
von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst. Lukas 10, 27

Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren. Lukas 11, 28


Das Evangelium nach Johannes

Wer sich an den Sohn Gottes hält, wird nicht verurteilt. Wer sich aber nicht an ihn hält, ist schon verurteilt, weil er Gottes einzigen Sohn nicht angenommen hat.
Johannes 3, 18 (Gute Nachricht)

Jesus spricht: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. Johannes 6, 35

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben. Johannes 6, 47


Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Johannes 7, 38



Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. Johannes 8, 12

Christus spricht: „Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.“ Johannes 10, 11

Jesus Christus spricht: „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.“ Johannes 11, 25

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; Niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ Johannes 14, 6

Christus spricht: „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“ Johannes 15, 5

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. Johannes 16, 33

Selig sind, die nicht sehen und doch glauben. Johannes 20, 29

Die Apostelgeschichte des Lukas

Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du und dein Haus selig! Apostelg. 16, 31


Der Brief des Paulus an die Römer

Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes,
die selig macht alle, die daran glauben. Römer 1, 16

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen. Römer 8, 28a

Wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und wenn man mit dem
Munde bekennt, so wird man gerettet. Römer 10, 10

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet. Römer 12, 12

Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12, 21

Denn von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre
in Ewigkeit! Amen. Römer 11, 36



Der erste Brief des Paulus an die Korinther

Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. 1.Korinther 5, 10a

Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist,
welcher ist Jesus Christus. 1.Korinther 3, 11

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei;
aber die Liebe ist die größte unter ihnen. 1.Korinther 13, 13

Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark. 1. Korinther 16, 13

Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen. 1.Korinther 16, 14



Der zweite Brief des Paulus an die Korinther

Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten; und wer da sät im Segen,
der wird auch ernten im Segen 2. Kor. 9, 6

Der Brief des Paulus an die Galater

Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. Galater 3, 26


Der Brief des Paulus an die Epheser

Christus ist unser Friede! Epheser 2, 14


Lebt als Kinder des Lichtes - die Frucht des Lichtes ist lauter
Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Epheser 5, 8b-9


Der Brief des Paulus an die Philipper

Gott ists, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen,
nach seinem Wohlgefallen. Philipper 2, 13

Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht. Philipper 4, 13

Der zweite Brief des Paulus an Timotheus

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, wozu du
berufen bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen. 1. Timotheus 6, 12

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2.Timotheus 1, 7
Der erste Brief des Paulus an die Thessalonicher

Denn ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. Wir sind nicht
Von der Nacht noch von der Finsternis 1. Thess. 5, 5 (LB)
     

Der erste Brief des Petrus

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch! 1.Petrus 5, 7



Der erste Brief des Johannes

Lasst uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.
                                                                                       1.Johannes 3, 18

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm! 1.Johannes 4, 16

Lasset uns Gott lieben, denn er hat uns zuerst geliebt. 1.Johannes 4, 19

Das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten;
und seine Gebote sind nicht schwer. 1.Johannes 5, 3

Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5, 4


Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5, 4


Der Brief an die Hebräer

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. Hebräer 13, 8

Es ist ein köstlich Ding, dass das Herz fest werde, welches geschieht durch Gnade. Hebräer 13, 9

Lasst uns aufsehen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens. Hebräer 12,2

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     


Jakobus

Nahet euch zu Gott, so nahet er sich zu euch. Jakobus 4, 8


Offenbarung
Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird
und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen
und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir. Offenbarung 3, 20


Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Offenbarung 2, 10

Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende Offenbarung 22, 13

 

Diese Seite drucken   Sitemap   Kontakt  


 
top