Männerkreis



Der Männerkreis (z.Zt. 14 Männer zwischen 55 und 86 Jahren) trifft sich monatlich, i.d.R.am letzten Donnerstag im Monat. Hier werden keinesfalls nur theologische Fragen, sondern auch aktuelle Tagesthemen besprochen. Je nach Thema sind entsprechende Fachleute bei uns zu Gast.

Auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz (Sommerfest, Grillfest beim Männerkreis Eppelheim, Zwiebelkuchenessen, Weihnachtsfeier), Bei diesen Veranstaltungen sind jeweils unsere Frauen mit dabei. Mit dem Männerkreis Eppelheim pflegen wir seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit.

Die Evangelische Männerarbeit versteht sich als Laienbewegung in der Kirche. Sie wendet sich an den Mann in allen seinen Lebensbezügen. Die Männerarbeit sieht ihren Auftrag darin, das Evangelium in die Welt des Mannes hineinzutragen und von daher Orientierungshilfe anzubieten in den Fragen, die sich mit der veränderten Situation des Mannes in Familie, Beruf, Kirche und Öffentlichkeit stellen.

Wir laden alle Männer unserer Gemeinde zu unseren Abenden ein und würden uns freuen, wenn noch einige, auch jüngeren Alters, den Weg zu uns finden würden.

Unser Männerkreis wurde um 1950 vom damaligen Gemeindepfarrer Schwarz ins Leben gerufen. Die Mitglieder können unsere Abende durch Eigenbeiträge aus ihren Berufs und Lebenserfahrungen mitgestalten. Geleitet wird der Kreis durch einen Obmann, welcher durch den Kirchengemeinderat bestätigt wird. Seit 2012 steht der Männerkreis unter neuer Leitung.

Würden Sie gerne zu uns kommen und wollen sich vorher noch näher informieren, wenden Sie sich an uns! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Hans Kolb, Harald Schuhmacher und Wilfried Vogt

Kontakt
Über das Pfarramt, Tel. 06202-21565 oder per E-Mail.

Hans Kolb

Harald Schuhmacher

Kurzstatements von Einzelnen aus dem Kreis:
Wichtig ist mir:
- Offene Aussprache.
- Christliches Gemeindeleben.
- Bedeutung des Wortes Gottes im Alltagsleben.
- Pflege der Gemeinschaft.
- Informationsaustausch.
- Orientierungshilfe in Glaubens- und Lebensfragen.
- Gemeinde vermittelt ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.



Hans Kolb, Manfred Buchert, Harald Schuhmacher



 

Diese Seite drucken   Sitemap   Kontakt  


 
top