Taizé-Andacht



An jedem zweiten Mittwoch im Monat um 19 Uhr findet in der Kirche ein Abendgebet nach Taizé statt. Von der ökumenischen Bruderschaft (Communauté) in Taizé in Burgund gehen seit den 60iger Jahren viele geistliche Impulse in die ganze Welt aus. Jährlich pilgern mehre zehntausend Jugendliche dorthin und nehmen die Erfahrung von Beten und Singen, Meditieren und Stille in ihre Heimat mit. Die Lieder aus Taizé, kurze meditative Gesänge in verschiedenen Sprachen, werden in vielen Kirchen und Ländern gesungen.

In der Plankstadter Kirche ist beim Taizé-Gebet der Altarraum mit Kerzen und bunten Tüchern geschmückt und strahlt eine warme Atmosphäre aus. Die Teilnehmenden sitzen im Halbkreis. Am Anfang erklingt Musik aus Taizé; es folgt ein Psalmgebet und eine kurze Bibellesung. Herzstück der Andacht ist eine stille Zeit von mehreren Minuten, danach werden Fürbitten gesprochen und Kerzen am Lichterbaum angezündet. Wer möchte, kann nach dem Abendgebet noch zu einer Tasse Tee und Gebäck in der Kirche bleiben und mit anderen sprechen.
Alle, die Stille und Besinnung suchen, Freude und Kraft gewinnen wollen, sind willkommen.

Kontakt
Renate und Werner Schellenberg oder Elke Zippel über das Pfarramt, 06202-21565, oder per E-Mail










Das Vorbereitungsteam
(Foto: Ute Schuhmacher)

Die Taizé-Andacht hat ihren Ursprung in der Gemeinschaft von Taizé: www.taize.fr/de.

Kreise, die sich regelmäßig zu einem Gebet im Stil von Taizé treffen, finden sich auch in Eppelheim www.ekieppelheim.de- Taizégebet und in Schwetzingen www.evkircheschwetzingen.de/gdienste.

 

Diese Seite drucken   Sitemap   Kontakt  
[Mehr]


 
top