Trauung

Zu einer Trauung können Sie sich im Pfarramt zu den Öffnungszeiten anmelden.

Der (übliche) Ablauf eines Traugottesdienstes

Orgelspiel
Einzug des Brautpaares in die Kirche
Begrüßung durch Pfarrerin/Pfarrer
Eingangslied
Eingangsvotum
Eingangsgebet oder Psalmgebet
Lesung
Predigt (in der Regel über den Trautext)
Lied nach der Predigt
Lesungen aus der Bibel zur Ehe
Traufrage
Segnung des Ehebundes
Gebet
Lied
Fürbittengebet
Vaterunser
Segen
Orgelspiel
Auszug aus der Kirche





Leitfaden für die kirchliche Trauung
in der Evang. Kirche Plankstadt


Liebes Brautpaar,
wir freuen uns über Ihre Entscheidung, sich in der Evang. Kirche in Plankstadt trauen zu lassen.

Um Ihnen bei den Vorbereitungen für Ihre Trauung etwas behilflich zu sein, geben wir Ihnen nachfolgend einige Informationen und Antworten auf häufig auftretende Fragen:



1. Nach Ihrer Anmeldung in unserem Pfarramt, bei der Tag und Uhrzeit der Trauung festgelegt wurde, benötigen wir:

     - falls Sie nicht in Plankstadt gemeldet sind -:
       eine Entlassbescheinigung zur Trauung (Dimissoriale), einzuholen beim
       evang.Pfarramt Ihrer Wohngemeinde.
  
     - bei konfessionsverschiedenen Ehepaaren (falls ein Partner der römisch
        katholischen Kirche angehört) -:
        einen Dispens, einzuholen beim zuständigen katholischen Pfarramt (für die
        evang.Trauung nicht zwingend vorgeschrieben)

      Gehört einer der Partner keiner christlichen Kirche an, spricht Pfarrer Schäfer
      mit Ihnen, ob und wie in dieser Situation ein christlicher Traugottesdienst
      gehalten werden kann.


2. Vor dem Traugottesdienst benötigen wir:

    - Ihr Stammbuch bzw. den Vordruck aus dem Stammbuch für die
      „Kirchliche Trauung“.

    - ein Exemplar Ihrer Heiratsurkunden des Standesamts (ist für den Eintrag
      in das Kirchenbuch unbedingt notwendig!).
    
     Das Stammbuch bzw. den ausgefüllten Vordruck erhalten Sie ausgefüllt
     nach der Trauung zurück oder sie holen es die Woche darauf im Pfarramt ab.

3. Traugespräch
     Zeitnah zur Trauung wird Pfarrer Schäfer telefonisch mit Ihnen einen Termin
     für das Traugespräch vereinbaren.
     Sie können im Verlauf des Gesprächs alle Fragen zum Ablauf des Traugottes-
     dienstes klären. Idealerweise bereiten Sie sich auf das Traugespräch vor,
     indem sie
      - einen Trauspruch aus der Bibel aussuchen,

      - normalerweise drei Lieder für den Traugottesdienst auswählen,

      - überlegen, ob ein zusätzlicher musikalischer Beitrag in Frage kommt.

4. Besichtigen können Sie unsere Kirche gerne im Rahmen des
     Gottesdienstes, jeden Sonntagmorgen um 10.00 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen!

5. Für die musikalische Begleitung Ihrer Trauung an der Orgel haben Sie
     verschiedene Möglichkeiten:


     - wir beauftragen eine Organistin/einen Organisten. Das Honorar von 30,- Euro zahlen
       Sie im Pfarramt bei der Anmeldung oder direkt nach der Trauung. Oder

- sie bringen einen eigenen Organisten mit. Dies müssten Sie uns dann schon bei der
   Anmeldung zur Trauung bekanntgeben.

6. Blumenschmuck für die Kirche können Sie gerne selbst bringen oder bringen lassen.
  Wann die Kirche geschmückt werden kann, besprechen Sie bitte mit unserem
  Kirchendiener Herrn Maurer (Tel. 06202/126055).

Beachten Sie unbedingt, und teilen dies auch ihrem Floristen mit, dass es nicht gestattet ist, Blumenschmuck an den Bänken mit Klebeband oder Nadeln/Nägeln zu befestigen!!
Gerne dürfen Sie die Bänke schmücken und die Blumen mit Schleifen oder Bindedraht anbringen.

7. Blumen dürfen nur vor der Kirche gestreut werden.

8. Bitte bedenken Sie, dass die Trauung ein Gottesdienst ist und Fotografieren/Filmen
    den Gottesdienst nicht stören darf (kein Fotograf im Altarraum!).

Externe Links

Gedanken zum Traugespräch: www.evangelisch-das-ganze-leben.de/content/traugespraech.php

Eine Auswahl an Trausprüchen: www.trauspruch.de/

 

Diese Seite drucken   Sitemap   Kontakt  
Kirche in Plankstadt
Kirche in Plankstadt
[Mehr]
Informationen zur Taufe
Informationen zur Taufe
[Mehr]
Leitfaden für die kirchliche Trauung
Leitfaden für die kirchliche Trauung
[Mehr]


 
top